Unter dem Motto

„der andere Sport … die andere Freizeit …“
hat sich der Polizeisportverein Unna e.V. zu einem der Mitgliederstärksten Verein in Unna entwickelt. Er bietet Freizeitaktivitäten in zurzeit 6 Abteilungen an:

Boxen, Jiu-Jitsu, Judo, Segeln, Sportschießen und Tanzen

 

Gegründet wurde der Polizeisportverein Unna e.V. am 27. Juni 1983 in den Diensträumen des 1. Kommissariates in Unna. Neun Personen unterzeichneten die Gründungsurkunde, wählten einen Vorstand und gaben sich eine Satzung. Bis heute, über 30 Jahre später, können wir auf eine sich fortschreibende Erfolgsgeschichte blicken. Über 600 Mitglieder treiben heute im PSV ihren Sport und treten für die Ziele unseres Vereins ein.

Die Politik der Landesregierung in Düsseldorf war 1983 verantwortlich für die Gründung des Polizeisportvereins. Sport als Dienstsport der Polizei fand nur Anerkennung in einem ordentlichen Verein. Dies erfüllte die Sportgruppe der Mitarbeiter des 1. Kommissariats Unna, die sich regelmäßig zum Fußballspielen in der Sporthalle der ehemaligen Katharinenschule einfanden, nicht.

Dr. Georg Stiebler nahm dies auf und konnte seine Kollegen überzeugen, den politischen Anforderungen Rechnung zu tragen und den Polizeisportverein Unna zu gründen. Fitnesstraining und Jiu – Jitsu / Kobudo Karate hießen die Gründungsabteilungen. Über sie sollte der Zugang der Bevölkerung zum PSV Unna möglich sein. „Dein Freund und Helfer“ sollte jedem auch als „Sportsfreund“ zur Seite stehen und helfen Hemmschwellen der Bürgerschaft zur Staatsgewalt abzubauen.

Seither ist es gelungen, den PSV in Unna zu etablieren, ihn zum größten Verein ohne Ballsport zu entwickeln und in der Gesellschaft zu verankern. Der Polizeisportverein hat sich dabei stets um Benachteiligte, insbesondere auch Flüchtlinge und Emigranten, gekümmert und ihnen ein Stück neuer Heimat gegeben.

„Der andere Sport, die andere Freizeit“ lautet der Slogan unseres PSV. Treffender können wir es nicht bezeichnen. Abteilungen wie Segeln, Tanzen und der Shantychor würde niemand im Herzen Westfalens erwarten. Hier im Polizeisportverein können wir stolz darauf sein, dass sich Menschen aus Freude am Sport zusammenschließen.

Unser Verein ist, dank der Hilfe der Mitglieder und Unterstützer, lebendig, aktiv und gut für eine lange Zukunft aufgestellt.

Quelle: Grußwort des 1. Vorsitzenden Hr. Frank Schemmer zum 25-jährigen Vereinsjubiläum